Dummy-Sport


 

 

 

Retriever sind Spezialisten, gezüchtet für die Arbeit nach dem Schuß. Ihre spezielle Aufgabe ist das Bringen von geschossenem Wild. Ihren Einsatz finden sie daher bei der Jagd auf Fasanen, Enten und Hasen. 

 

Die Dummyarbeit entstand ursprünglich in England. Das Dummy diente als Wildersatz und sollte den Hund an die jagdliche Praxis heranführen. 

 

Bei Prüfungen und Wettbewerben mit Dummys werden jagdliche Situationen nachempfunden. Der Unterschied liegt ausschließlich darin, was apportiert wird.  Die Dummyarbeit ist daher die optimale Beschäftigung auch für nicht jagdlich geführte Retriever.

 

Aus der Faszination, die sich aus der engen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund ergibt,  entwickelte sich im Laufe der Jahre eine immer größer werdende Fangemeinde des Dummy-Sports, die sich auf Workingtesten immer neuen und spannenden Aufgaben stellt.

 

   

DRC-Workingtest "German-Cup 2013"   (Video anschauen)